Pressebericht - Tagesfahrt nach Bad Iburg

0602.06.2019 - Pressebericht Bad Iburg

Da war Musik drin. Tagesfahrt der Gemeinschaft Winsen (Aller) nach Bad Driburg

Winsen (Aller). Die Mitglieder des Verband Wohneigentum NDS. Gemeinschaft Winsen (Aller) waren kürzlich auf Reise. Unter Leitung des Gemeinschaftsleiter Harald Rüpke führte eine Busfahrt mit der Fa. Reichmeister in die Gegend rund um Bad Driburg. Im Verlauf des Tages bekamen alle Mitreisenden sehr viel zu sehen und konnten so manches Wissenswerte mit nach Hause nehmen.

Nach der Anreise begann der schöne Tag mittags im Café Heyse, wo die Gruppe vom Konditormeister aufs Herzlichste willkommen geheißen wurde.

Hier wurde dann auch gemeinsam zu Mittag gegessen. Es wurde ein köstliches Spargelbuffet mit entsprechenden Beilagen serviert von dem alle begeistert waren.

Die nächste gute Stunde stand dann zur freien Verfügung. Diese Zeit wurde für einen Besuch des Gräflichen Kurparks (zweifellos einer der schönsten Landschaftsgärten in Deutschland) genutzt.

 

 

 

Die Gruppe im Park

 

Hier bewunderten die Reisenden den Staudengarten, der mit seinen geschwungenen Beeten und den vielen hundert, ganzjährig blühenden Pflanzen, zu einem Spaziergang einlud. Alternativ bestand auch die Möglichkeit einen Bummel durch die nahegelegene Fußgängerzone zu unternehmen, ein schnuckeliges Schmuckgeschäft oder das benachbarte Leonardo Outlet zu besuchen. Im letztgenannten kamen vor allem die Glasliebhaber voll auf ihre Kosten und so manches Souvenir wurde gekauft.

 

 

Schöne Ecke im Park

Wieder zurück im Café Heyse ließ man sich dann Kaffee und Kuchen schmecken. Selbstverständlich fehlte auch nicht die Vorführung der in einem deutschen Café einmaligen Wasserorgel, die tausende Wassertropfen zu klassischer Musik tanzen ließ.

Für den Rest des Nachmittags hieß das Motto dann „Hier ist Musik drin“ mit dem sympathischen Alleinunterhalter Heinz Christian Kirstein. Mit Live-Musik aktueller Hits, Oldies und Evergreens verstand es der Musiker vortrefflich sich immer wieder auf sein Publikum einzustellen. Die Stimmung stieg sehr schnell an. Es wurde gesungen, geschunkelt und so manches Tänzchen gewagt. Auch so manch eingeschobener Witz sorgte für einen mehr als kurzweiligen Nachmittag der für den Geschmack der Gäste viel zu schnell zu Ende ging.

Frohgelaunt wurde die Rückfahrt angetreten. Alle Teilnehmer der Fahrt waren voll des Lobes über das Erlebte und sich dahin gehend einig, dass der Besuch im Café Heyse, mit den vielen anderen Möglichkeiten von Unternehmungen in und um Bad Driburg eine Reise wert ist.


 Bericht: H. Rüpke / Foto: W. Knabe - 25.06.2019