Sie sind hier: Start / Chronik & Historie / 2015 / 02.12.2015 Adventsfeier

Winsen (Aller) im Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V.


Aktuelle Termine

Oktober - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21
23 24 25 26 27 28 29
30 31  

02.12.2015 Adventsfeier

Am 02.12.2015 konnte der Vorsitzende der Siedlergemeinschaft Winsen (Aller), Harald Rüpke, ca. 40 Mitglieder zur traditionellen Adventsfeier im Gasthaus Allerblick begrüßen. Nach dem Verzehr von Kaffee & Kuchen, begann Karl Scheller aus dem Werk von Hans Scheibner - "Der Weihnachtsmann in Nöten" amüsant vorzutragen. Harald Rüpke ergänzte mit Anekdoten und einem Gedicht, dem sich das erste Weihnachtslied anschloss. Einleitend mit einem Witz wurde das "Weihnachtslied für Eilige" gesungen. Hannelore Pohle -  "Die Perle von Winsen" - glänzte mit dem Outfit einer selbständigen "Klo-Frau" und ihrem Markenzeichen, zweier gekreuzter Klosettbürsten, gekonnt und amüsant. Sie erntete Applaus & Lacher für die Erläuterungen bei der Benutzung einer automatisierten Toilette und weiterer menschlicher Nutzungsvorgänge. H. Rüpke gab in Form einer Zeitungsmeldung zur "Weihnachtsgeschichte", aus heutiger Sicht, in gekonnt vortragender Form, die Widrigkeiten "Maria & Josef`s" und den "Heiligen drei Königen" wieder, die ohne Ausweise, mit Gold und verdächtigen Substanzen, von einer jungfräulichen Geburt redend und einem Hirten der von einem weißen Mann mit Flügeln berichtet, von den Behörden festgehalten und als Drogenjunkies ein Fall für den Psychiater werden.... Sodann trug K. Scheller dem lauschenden Publikum "Geschichten am Kamin" vor. H. Rüpke verlas eine fiktive Zeitungsmeldung aus dem Landkreis "Stenkelfeld" und der Episode "Weihnachtsbeleuchtung". Alles begann mit dem Aufstellen von drei Elektrokerzen in der Straße "Önkelstieg", gefolgt von einer Weihnachtsoffensive ungeahnten Ausmaßes, mit einem zehnarmigen dänischen Kerzenset, dem Aufleuchten von Halogenfilmleuchten, die mit dem Nestbau beginnenden Vögel, einem Laser-Assemble und Flakscheinwerfer, die eine Boeing 747 der Singapur Airlines irrtümlich landen lassen, hin zur Explosion eines Kohlekraftwerkes... Und das alles wegen ein "wenig" Weihnachtsbeleuchtung. Der Vortrag dieser obskuren Geschichte wurde von herzhaftem Lachen, Tränen und Klatschen begleitet. Zum Ausklang wurde das Lied "Süßer die Glocken nie klingen" angestimmt.

 

 Text & Foto`s: Klaus A. F. Schünemann


© Siedlergemeinschaft Winsen (Aller)   IMPRESSUM & DISCLAIMER